USB/ISP-Programmer

Der USB-ISP-Programmer Diamex DX-ISP leistet sehr gute Dienste beim Flashen von ATMEL Mikrocontrollern. Habe ihn jetzt schon lange im Einsatz und hatte nie Probleme damit.

Einfach einstecken, mitgelieferten Treiber im Geräte-Manager nachinstallieren (wird nicht automatisch gefunden) und schon wird er an einem COM-Port richtig erkannt.

Zur Verwendung im AVR Studio einfach als Programmer das STK500v2 und den entsprechenden COM-Port (oder autom.) auswählen.

Der Programmer kann bei den üblichen Händlern wie z.B. ebay/Amazon für ca. 20€ gekauft werden. Mitgeliefert werden im Normalfall: Programmer, USB 2.0 Anschlusskabel, SPI-Anschlusskabel (10-polig)
und eine Beschreibung incl. Download-URL der *inf-Datei (Treiber).

Hinweise:
Bei mir stehen die Schalter folgendermaßen: 1 – OFF, 2 – ON.
Getestet habe ich mit Win XP SP3 und Win 7.
Ich benutze AVR Studio 4.
Da das AVR Studio 5 und das ATMEL Studio 6 diesen Programmer leider nicht unterstützen,
empfehle ich zum flashen das myAVR ProgTool (bei „Hardware“ das stk500v2-Protokoll wählen).
Zur Integration in das ATMEL Studio dient folgende Anleitung.

Schalter:
1: OFF = 3.3V; ON = 5V
2: Target-Spannung (OFF/ON)

Pinbelegung:

 

 

 

Technische Daten:
– USB 1.1 oder USB2.0 kompatibel
– sehr schnelle Datenübertragung (max. 12 Mbit)
– Targetspannungsversorgung schaltbar 5V oder 3,3V (über vollwertigen Low-drop-Regler)
– Datenübertragung per Software einstellbar, langsamere Übertragungsraten wählbar
– Eigenverbrauch ca. 15mA
– RoHS konform, bleifrei, WEEE-Reg.-Nr. DE 94532701

Funktionen:
FLASH, EEPROM, Fusebits, Lockbits schreiben/lesen, Chip erase, OSCCAL-Register lesen

Protokoll:
STK500v2

Softwareunterstützung:
– AVR Studio (COM1..COM9)
– AVRDUDE
– Bascom

Besonderheiten:
– sehr schneller Programmierzyklus durch onboard Prozessor und ausgefeilter Firmware
– Spannungsversorgung des Targets 3,3V (max. 120mA), 5V (150-500mA)
– Benötigt keine Stromversorgung vom Target
– USB-LED: Softblinken im Leerlauf, Blinken bei USB-Aktivität
– Target-LED: Aus im Leerlauf, Blinken bei Targetzugriffen

Unterstützte Chips:
– Classic
AT90S1200, AT90S2313, AT90S2333, AT90S2343, AT90S4414, AT90S4433, AT90S4434, AT90S8515, AT90S8535

– Tiny
ATtiny12, ATtiny13, ATtiny15, ATtiny2313, ATtiny24, ATtiny25, ATtiny26, ATtiny44, ATtiny45, ATtiny84, ATtiny85, Attiny86, ATtiny261, ATtiny461, ATtiny861

– Mega
Atmega88, ATmega103, ATmega128, ATmega1280, ATmega1281, ATmega16, ATmega161, ATmega162, ATmega163, ATmega164, ATmega168, ATmega169, ATmega2560, ATmega2561, ATmega32, ATmega324, ATmega325, ATmega3250, ATmega329x, ATmega48, ATmega64, ATmega640, ATmega644, ATmega645, ATmega6450, ATmega649x, ATmega8, ATmega8515, ATmega8535

– Weitere
AT90CAN128, AT90PWM2, AT90PWM2B, AT90PWM3, AT90PWM3B, AT90USB162, AT90USB646, AT90USB647, AT90USB1286, AT90USB1287

– alle weiteren ATMEGA Prozessoren, die die ISP-Programmierschnittstelle unterstützen.

Downloads:
Treiber – http://forum.diamex.de (-> avr-isp.zip)
Anleitung – PDF

4.00 avg. rating (83% score) - 1 vote

Jay-Be has written 14 articles

5 thoughts on “USB/ISP-Programmer

  1. Hannes says:

    Achtung! Die Spannungsverhältnisse am Schalter sind genau umgekehrt!
    Ist sogar in den Kunststoff graviert. Und Nachmessen bringt auch Klarheit.
    OFF 3,3V |||| ON 5V

    Gruß
    Hannes

  2. Zevero says:

    Bei mir klappts nicht:
    avrdude -c avrispmkII -Pusb -pm1284p -v
    liefert
    avrdude: usbdev_open(): did not find any USB device „usb“ (0x03eb:0x2104)

    Das wundert mich auch nicht, denn der Diamex ist nicht auf 03eb:2104 sondern auf 16c0:2a9b
    Ich hab jetzt unter /root/.avrduderc folgenden Programmer hinzugefügt:
    programmer
    id = „diamex“;
    desc = „Diamex“;
    type = „stk500v2“;
    usbvid = 0x16C0; # VOTI
    usbpid = 0x2a9b; # Diamex
    connection_type = usb;
    ;
    Das Konfiguratino File wird gelesen. Er kennt Diamex, aber die Ausgabe ist nach wie vor
    avrdude: usbdev_open(): did not find any USB device „usb“ (0x03eb:0x2104)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

5lL4I1ZYJN 7

Bitte geben Sie den Text vor:

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>